Friss Demokratie, Bitch!

Veröffentlicht: 24. Februar 2011 in Texte

Man wird überflutet von neuen Künstlern. Von neuen kontroversen Videos. Neuen Schockern. Neuen Banger. Neuen Opfern. Wie heißt mein Nachbar? Keine Ahnung, aber haben sie nicht gerade in der Fotze von Lady Kackas Pudel 200 Gramm Koks gefunden? Die Menschheit ist so hypnotisiert, dass es möglich ist, drei Wolkenkratzer am hellichten Tag mitten in New York zu sprengen. Rein hypothetisch. Beim Fall Marc Dutroux, der sich mehrere Kinder zum gelegentlichen Vergewaltigen gehalten hatte, dauerten die Ermittlungen 9 Jahre. Der weitaus einfachere Kriminalfall war natürlich der 11. September, weil z.B. ein Entführer seinen Personalausweis in den Trümmern hinterließ. Nach drei Tagen war es also klar, dieser vollbärtige Islamistenhurensohn Bin Laden hat die Fäden gezogen. Das Drecksland Afghanistan in dem er sich versteckt, muss also schleunigst ausgeräuchert werden. Und wenn man schon mal in der Nähe ist, die Iraker haben doch diese fiesen Massenvernichtungswaffen. Was, wenn dieses Untervolk versucht uns anzugreifen? Wir wären doch verloren. Vollkommen wehrlos. Was verfickt noch mal sind denn Massenvernichtungswaffen? Anscheinend gehören die 9400 Atomwaffen der USA nicht dazu. 400 Milliarden Dollar Rüstungsetat im Jahr reichen wohl nicht aus, um sich ein paar Massenvernichtungswaffen zuzulegen.
Wie auch immer, Massenvernichtungswaffen plus Saddam, das heißt, das modernste und teuerste Feuerwerk der Welt kann beginnen. Booom! Friss Demokratie, Bitch! Soldaten, die im Irak gekämpft haben, sagen, dass Land sei mittlerweile ein zerbombter Schurkenstaat mit Hang zum Bürgerkrieg. Also bloß wieder weg hier. Mit der Zeit machte sich dann aber doch, in denen durch Patriotismus und Burgerfett gelähmten Gehirnen der Amis, der Gedanke breit, dass Bush vielleicht einen feuchten Fick auf das Wohlergehen und die Freiheit seiner Bürger gibt. Da hatte er aber schon lustige Gesetze verabschiedet, wie: Haben wir den unbegründeten Verdacht, dass du ein Terrorist bist, dann stürmen wir deine verfickte Wohnung und verschleppen dich in ein Land unserer Wahl, vorzüglich in eins, in dem Foltern richtig Spaß macht und halten dich solange fest, bist du selber nicht mehr weißt, ob du eigentlich Terrorist oder ein Kanarienvogel bist. Und das alles vollkommen legal, du Fotze!
Aber Bush ist auch out. Die Leute brauchen ein neues Gesicht. Am besten jung, sympathisch, charismatisch. Vielleicht sogar ein Schwarzer? Ja Mann, der erste schwarze Präsident! Der wiederholt dann einfach ein paar Slogans. Nicht zu kompliziert sollte es sein. Und er macht natürlich alles besser. Ja, wir können das. Wie jetzt, muss ich da auch irgendwas machen, weil da läuft gerade Wrestling? Nein. Wir regeln das schon. Ein neues Amerika. Barrack Hussein Obama. Schon am ersten Tag seiner Amtszeit bricht er sein Wahlversprechen. Er entpuppt sich als ein Profi-Lügner. Guatanamo wird auf jedenfall geschlossen. Na gut, aber in 12 Monaten wird es auf jedenfall geschlossen. Naja irgendwann halt und was sollen wir auch mit den 176 Gefangenen machen. All die Beweise fälschen…

P.P.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s